Bettina von Uechtritz und Steinkirch

Biografiearbeit und Paarberatung

Bettina von Uechtritz und Steinkirch
Dipl. Psych. und Biografieberaterin

Felix-Fechenbach-Straße 37
32756 Detmold

BvUecht[at]gmx.de
+49 (0)5231 65666

Wie kann ich mein Leben ändern?- How to change my life?”


Wann: 23.03.2021, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: VHS Lippe-West, im BiB, Leopoldshöhe
Kosten: 8 €

Beschreibung: Wie komme ich zu mehr Zufriedenheit in Beruf und Privatleben? Wie kann ich Liebe und Intimität auch in lang andauernden Beziehungen lebendig halten? Wie kann ich  trotz schmerzhafter Erfahrungen in meiner Kindheit mein Glück in allen Bereichen meines Lebens finden und die damals gelernten Muster erkennen und dann konstruktiv verändern?  Diese und ähnliche Fragen  kennen sicher die meisten von uns. In der Biografiearbeit werden durch das bewusste Anschauen von Krisen die Muster und der rote Faden des einzelnen Lebenslaufes deutlich. Dabei findet man sowohl individuelle Besonderheiten wie auch allgemeine Gesetzmäßigkeiten. Diese werden im Vortrag im Überblick dargestellt. Ebenso wird aufgezeigt, dass leidvolle Erfahrungen, Lebensumbrüche und Krisen nicht als Misserfolge, sondern als Weckruf zu Veränderungsprozessen betrachtet werden. Nach dem Vortrag wird noch Raum für Fragen und Austausch im Gespräch sein.  "Leben ist das, was passiert, während du eifrig damit beschäftigt bist andere Pläne zu machen."  (John Lennon). 

Folgende Termine sind bereits abgelaufen...

\"Partnerschaft und Ehe - Wege zu Wachstum und Heilung\"


Wann: 13.10.2020, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: VHS Oerlinghausen, Tönsbergstraße 3, Oerlinghausen
Kosten: 8,00 €

Beschreibung: Obwohl sich die meisten Menschen nach einer dauerhaften Partnerschaft sehnen, wird mittlerweile fast jede dritte Ehe geschieden. Grund genug, nach den Ursachen für dieses offensichtliche Paradoxon zu fragen. Die Dozentin wird anhand der neuesten Theorien von international bekannten Paartherapeuten in diesem Vortrag beleuchten, welche unbewussten Faktoren der Partnerwahl zu Grunde liegen und was die Hauptursachen für Paarprobleme in der heutigen Zeit sind und welche biografischen Faktoren dabei eine Rolle spielen. Aus dem Fundus ihrer langjährigen therapeutischen Erfahrung als Paartherapeutin wird die Dozentin Anregungen und Tipps geben, wie man mit typischen Problemen in Ehe und Partnerschaft konstruktiv umgehen kann und wie man gerade Krisen als Möglichkeiten zum gemeinsamen Wachstum nutzen kann. 


Im Anschluss an den Vortrag wird noch Zeit für einen Austausch im Gespräch sein. 

\"Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben.\" (Katherine Hepburn)

\"Partnerschaft und Ehe - Wege zu Wachstum und Heilung\"


Wann: 05.03.2020, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: Traditionsverein Ressource, Allee 11, 32756 Detmold
Kosten: Keine Kosten

Beschreibung:

\"Partnerschaft und Ehe - Wege zu Wachstum und Heilung\"


Obwohl sich die meisten Menschen nach einer dauerhaften Partnerschaft sehnen, wird mittlerweile jede zweite Ehe geschieden. Grund genug, nach den Ursachen für dieses offensichtliche Paradoxon zu fragen. 


Die Dozentin wird anhand der neuesten Theorien von international bekannten Paartherapeuten in diesem Vortrag beleuchten, welche unbewussten Faktoren der Partnerwahl zu Grunde liegen und was die Hauptursachen für Paarprobleme in der heutigen Zeit sind. 


Aus dem Fundus ihrer langjährigen therapeutischen Erfahrung als Paartherapeutin wird die Dozentin Anregungen und Tipps geben, wie man mit typischen Problemen in Ehe und Partnerschaft konstruktiv umgehen kann und wie man gerade Krisen als Möglichkeiten zum gegenseitigen Wachstum nutzen kann. 


Im Anschluss an den Vortrag wird noch Zeit für einen Austausch im Gespräch sein.


\"Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben.\" (Katherine Hepburn)

\"Die Erziehung im Nationalsozialismus und die Folgen bis heute\"


Wann: 03.03.2020, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: VHS Lippe-West, Technikum, Lange Straße 124 | 32791 Lage
Kosten: 8 €

Beschreibung:

Medien und Forschung haben in den letzten Jahren zunehmend die psychischen Spätfolgen der traumatischen Erlebnisse der Kriegs- und Nachkriegsgeneration des 2. Weltkriegs wie Flucht und Vertreibung, Bombenhagel und Gewalt in den Mittelpunkt gerückt. Ihre Ergebnisse bestätigen das Erleben und die Beobachtungen von psychischen und psychosozialen Problemen in der vorherigen, aber auch noch in der jetzigen Generation. Zu wenig beachtet worden ist aber nach meiner Ansicht bisher noch der Aspekt der sogenannten \"braunen Pädagogik\", also der Erziehungsideale, die unter dem nationalsozialistischen Regime viele Mütter und natürlich auch Väter in der Erziehung ihrer Kinder leiteten, und die das Ausmaß der Traumatisierungen durch die Kriegserlebnisse maßgeblich beeinflussten. Darauf werde ich in diesem Vortrag besonders eingehen.

\r\n


\r\n

Und ich werde den Zusammenhang zwischen psychosozialen Problemen und den unverarbeiteten Erlebnissen - auch der kleinen Kinder der damaligen Zeit - bis in die nachfolgenden Generationen bis heute exemplarisch darstellen.

\r\n


\r\n

 Dieses Thema hat mittlerweile durch die weltweit stark zunehmenden Flüchtlingsströme auch nach Deutschland, wie zum Beispiel aus Syrien und dem Irak, durch die vielfach traumatisierte Menschen zu uns kommen, und zusätzlich auch gerade jetzt 100 Jahre nach dem Ende des ersten Weltkrieges neue Aktualität bekommen. 

Vortrag: „Partnerschaft und Ehe - Wege zu Wachstum und Heilung“


Wann: 12.11.2019, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: VHS Lippe-West - Tönsbergstraße 3, 33813 Oerlinghausen
Kosten: 8,00 €

Beschreibung: \r\n Obwohl sich die meisten Menschen nach einer dauerhaften Partnerschaft sehnen, wird mittlerweile jede zweite Ehe geschieden. Grund genug, nach den Ursachen für dieses offensichtliche Paradoxon zu fragen. 


 

„Partnerschaft und Ehe - Wege zu Wachstum und Heilung“


Wann: 29.10.2019, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: Alte Abtei | Breite Str. 10 | 32657 Lemgo
Kosten: 6,00 €

Beschreibung: Obwohl sich die meisten Menschen nach einer dauerhaften Partnerschaft sehnen, wird mittlerweile jede zweite Ehe geschieden. Grund genug, nach den Ursachen für dieses offensichtliche Paradoxon zu fragen.
Die Referentin wird anhand der neuesten Theorien von international bekannten Paartherapeuten in diesem Vortrag beleuchten, welche unbewussten Faktoren der Partnerwahl zu Grunde liegen und was die Hauptursache für Paarprobleme in der heutigen Zeit sind.
Aus dem Fundus ihrer langjährigen therapeutischen Erfahrung als Paartherapeutin wird sie Anregungen und Tipps geben, wie man mit typischen Themen und Problemen in der Ehe und Partnerschaft konstruktiv umgehen kann und wie man gerade Krisen als Möglichkeiten zur gegenseitigen Entwicklung nutzen kann.
Im Anschluss an den Vortrag wird noch Zeit für einen Austausch im Gespräch sein.


 Kurs Nummer: 

1920-L1327 


 Anmeldung bei der VHS Detmold Lemgo unter 

Mail: info@vhs-detmold-lemgo.de

Oder Per Telefon:

05231 / 977 - 232 und 


 05261 / 213 - 121 ( Geschäftsstelle Lemgo) 





Vortrag: \"Wie kann ich mein Leben ändern - How can I change my life?\"


Wann: 08.10.2019, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: VHS Lippe West, Technikum, Lange Straße 124, 32791 Lage
Kosten: 8,00 €

Beschreibung: \r\n rn

  Wie komme ich zu mehr Zufriedenheit in Beruf und Privatleben? Wie kann ich Liebe und Zuneigung auch in lang andauernden Beziehungen lebendig halten? Wie kann ich trotz schmerzhafter Erfahrungen in meiner Kindheit mein Glück in allen Bereichen meines Lebens finden und die damals gelernten Muster erkennen und dann konstruktiv verändern? 

rn


rn

Diese und ähnliche Fragen kennen sicher die meisten von uns. In der anthroposophischen Biografiearbeit werden durch das bewusste Anschauen von Krisen die Muster und der rote Faden des einzelnen Lebenslaufes deutlich. Dabei findet man sowohl individuelle Besonderheiten wie auch allgemeine Gesetzmäßigkeiten. Diese werden im Vortrag im Überblick dargestellt. Ebenso wird aufgezeigt, dass leidvolle Erfahrungen, Lebensumbrüche und Krisen nicht als Misserfolge, sondern als Weckruf zu Veränderungsprozessen betrachtet werden. Nach dem Vortrag wird noch Raum für Fragen und Austausch im Gespräch sein.



\"Leben ist das, was passiert, während du eifrig damit beschäftigt bist andere Pläne zu machen.\"  - John Lennon



Kursnr. 1436 LA


Anmeldung unter VHS Lippe-West:


Tel.: 05232/9550-55 


Mail: info@vhs-lw.de

\"Kriegskinder und Kriegsenkel - die psychologischen Spätfolgen der beiden Weltkriege\"


Wann: 09.04.2019, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: VHS Lage, Technikum, Lange Straße 124
Kosten: 8 €

Beschreibung: \r\n

Medien und Forschung haben in den letzten Jahren zunehmend die psychischen Spätfolgen der traumatischen Erlebnisse der Kriegs- und Nachkriegsgeneration des 2. wie auch des 1. Weltkriegs wie Flucht und Vertreibung, Bombenhagel und Gewalt in den Mittelpunkt gerückt. Ihre Ergebnisse bestätigen das Erleben und die Beobachtungen von psychischen und psychosozialen Problemen in der vorherigen, aber auch noch in der jetzigen Generation. 
Zu wenig beachtet worden ist aber bisher noch der Aspekt der sogenannten \"braunen Pädagogik\", also der Erziehungsideale, die unter dem nationalsozialistischem Regime viele Mütter und natürlich auch Väter leiteten, und die das Ausmaß der Traumatisierungen durch die Kriegserlebnisse maßgeblich verstärkten. 

Darauf wird die Dozentin in diesem Vortrag besonders eingehen.
Die Dozentin wird den Zusammenhang zwischen psychosozialen Problemen und den unverarbeiteten Erlebnissen - auch der kleinen Kinder der damaligen Zeit - bis in die nachfolgenden Generationen bis heute exemplarisch darstellen. Dieses Thema hat mittlerweile durch die weltweit stark zunehmenden Flüchtlingsströme auch nach Deutschland, wie z. B. aus Syrien und dem Irak, durch die vielfach traumatisierte Menschen zu uns kommen, und zusätzlich auch gerade jetzt 100 Jahre nach dem Ende des 1.Weltkrieges neue Aktualität bekommen.

Anmeldung bei der VHS Lippe West:

Mail:  info@vhs-lw.de
 
Kurs Nummer: R1420LA

\"Partnerschaft und Ehe - Wege zu Wachstum und Heilung\"


Wann: 02.04.2019, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: VHS Detmold, Krumme Str. 20, 32756 Detmold
Kosten: 6,00 €

Beschreibung: Obwohl sich die meisten Menschen nach einer dauerhaften Partnerschaft sehnen, wird mittlerweile jede zweite Ehe geschieden. Grund genug, nach den Ursachen für dieses offensichtliche Paradoxon zu fragen.

Ich werde anhand der neuesten Theorien von international bekannten Paartherapeuten in diesem Vortrag beleuchten, welche unbewussten Faktoren der Partnerwahl zu Grunde liegen und was die Hauptursache für Paarprobleme in der heutigen Zeit sind.
Aus dem Fundus ihrer langjährigen therapeutischen Erfahrung als Paartherapeutin wird sie Anregungen und Tipps geben, wie man mit typischen Problemen in der Ehe und Partnerschaft konstruktiv umgehen kann und wie man gerade Krisen als Möglichkeiten zum gegenseitigen Wachstum nutzen kann.

Im Anschluss an den Vortrag wird noch Zeit für einen Austausch im Gespräch sein.

Anmeldung unter:
Telefon: 05231 / 977-232
Fax:        05231 / 977-688
E-Mail: info@vhs-detmold-lemgo.de 

Partnerschaft und Ehe - Wege zu Wachstum und Heilung


Wann: 26.02.2019, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: Technikum VHS, Lange Str. 124 32791 Lage
Kosten: 8,00

Beschreibung: Obwohl sich die meisten Menschen nach einer dauerhaften Partnerschaft sehnen, wird mittlerweile jede zweite Ehe geschieden. Grund genug, nach den Ursachen für dieses offensichtliche Paradoxon zu fragen. Die Dozentin wird anhand der neuesten Theorien von international bekannten Paartherapeuten in diesem Vortrag beleuchten, welche unbewussten Faktoren der Partnerwahl zu Grunde liegen und was die Hauptursachen für Paarprobleme in der heutigen Zeit sind. Aus dem Fundus ihrer langjährigen therapeutischen Erfahrung als Paartherapeutin wird die Dozentin Anregungen und Tipps geben, wie man mit typischen Problemen in Ehe und Partnerschaft konstruktiv umgehen kann und wie man gerade Krisen als Möglichkeiten zum gegenseitigen Wachstum nutzen kann. Im Anschluss an den Vortrag wird noch Zeit für einen Austausch im Gespräch sein. 

\"Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben.\" (Katherine Hepburn)

 Anmeldung bei der VHS Lippe West

\"Die Erziehung im Nationalsozialismus und die Folgen bis heute\"


Wann: 29.10.2018, 19:30 bis 21:00 Uhr
Wo: VHS Oerlinghausen,Tönsbergstr.3, Felsenkeller
Kosten: 8,00 €

Beschreibung:  Medien und Forschung haben in den letzten Jahren zunehmend die psychischen Spätfolgen der traumatischen Erlebnisse der Kriegs- und Nachkriegsgeneration des 2. Weltkriegs wie Flucht und Vertreibung, Bombenhagel und Gewalt in den Mittelpunkt gerückt. Ihre Ergebnisse bestätigen das Erleben und die Beobachtungen von psychischen und psychosozialen Problemen in der vorherigen, aber auch noch in der jetzigen Generation. Zu wenig beachtet worden ist aber nach meiner Ansicht bisher noch der Aspekt der sogenannten \"braunen Pädagogik\", also der Erziehungsideale, die unter dem nationalsozialistischen Regime viele Mütter und natürlich auch Väter in der Erziehung ihrer Kinder leiteten, und die das Ausmaß der Traumatisierungen durch die Kriegserlebnisse maßgeblich beeinflussten. Darauf werde ich in diesem Vortrag besonders eingehen. Ich werde den Zusammenhang zwischen psychosozialen Problemen und den unverarbeiteten Erlebnissen - auch der kleinen Kinder der damaligen Zeit - bis in die nachfolgenden Generationen bis heute exemplarisch darstellen.

x

Bitte Anmeldeinformationen eingeben